Was sind Sneaker denn wirklich?

Ein Sneaker – was ist das eigentlich

Als Sneaker werden sportliche Schuhe bezeichnet. Der Begriff kommt aus dem Englischen von Sneake, zu Deutsch „Schleich(er)“. Dabei gilt das Wort im englischen Sprachraum als Sammelbegriff, denn es werden nicht nur die Profi-Sport-Schuhe so bezeichnet, sondern auch Turnschuhe für den alltäglichen Gebrauch. Letztere Verwendung wurde im Deutschen übernommen, so dass sämtliche Schuhe mit sportlicher Optik, die im Alltag getragen werden, hierzulande Sneaker genannt werden.sneaker-günstig-kaufen

Zwar gibt es schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts textile Sportschuhe in England. Allerdings etablierte sich die Bezeichnung Sneaker erst Ende der 90er Jahre in Deutschland. Vorher sprach man ausschließlich von Turn- oder Sportschuhen. Berühmtheit erlangte der „Turnschuh“, als sich Mitte der 80er Jahre Joschka Fischer in Turnschuhen vereidigen ließ. Heutzutage lassen sich aber Sportschuhe und Sneaker eindeutig voneinander unterscheiden und keiner käme mehr auf die Idee, in Turnschuhen zu offiziellen Anlässen oder im Berufsalltag aufzutreten – in Sneakers allerdings schon.

Selbst in Discotheken ist der Turnschuh verpönt, doch der Sneaker gilt als zulässig im Sinne des Dresscodes. Dabei werden Sneaker normalerweise aus Stoff hergestellt und täglich in der Freizeit getragen. Die Optik erinnert an Sportschuhe, jedoch sind die sportlichen Funktionen nicht vorhanden. Spikes oder Polsterungen an den Gelenken, Gel-Sohlen usw. suchen Fans von Sneakers also vergeblich an ihren Schuhen.

Gab es früher lediglich fünf verschiedene Modelle, können wir heute zwischen mehr als 3.000 verschiedenen Sneakern wählen. Als Kult und Inbegriff des Sneakers schlechthin gilt übrigens der knöchelhohe „Converse All Star“. Neben den traditionellen Stoffschuhen aus Leinen oder Canvasgewebe gibt es heute auch rahmengenähte Edelsneaker, die über Lederschäfte verfügen. Sie unterscheiden sich durch die hochwertigen Materialien und eine entsprechende Verarbeitung vom Stoff-Sneaker.

Der Edelsneaker wird von alle denen bevorzugt, die einen hohen Wert auf den Tragekomfort und die Haltbarkeit legen, denn bekanntermaßen ist Echtleder perfekt für das Schuhklima. Allerdings hat die erlesene Qualität ihren Preis: Für diese Sneaker muss der Kunde tiefer in die Tasche greifen als bei einem herkömmlichen sportlichen Stoffmodell.

Und was sagt Wikipedia über Sneaker: Sneaker (deutsch Schleicher) ist der englische Sammelbegriff für Sportschuhe und bezeichnet sowohl Schuhe, die während sportlicher Betätigung getragen werden, als auch Sportschuhe, die im Alltag verwendet werden. Im Deutschen wird der Begriff Sneakers hingegen meist auf im Alltag getragene, sportlich aussehende Schuhe angewendet; ist also enger gefasst als im Englischen. (Link zu Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Sneaker)